Donnerstag, 7. Juni 2018

Rezension: Hades Hangmen - Styx

Hades Hangmen - Styx

 

 

Autor: Tillie Cole
Verlag: LYX
Preis: 3,99€ (eBook)
Erschienen: 07.06.2018 


Meine Meinung



Erstmal möchte ich NetGalley für das Rezensionsexemplar danken, aber das beeinflusst meine Rezension auf keinste weise.

Ich habe Hades Hangmen per Zufall entdeckt und die Leseprobe gelesen, weil ich den Klappentext sehr interessant fand. Zu dem Zeitpunkt haben wir uns in der Schule mit verschiedenen Sekten beschäftigt, ich fand es erstaunlich zu sehen, wie eine handvoll Menschen, hunderte kontrollieren können nur, weil sie ihnen Dinge vorgaukeln und da es in dem Buch um Sekten geht, war es umso interessanter es zu lesen.
Die Autorin schreibt in ihrem Vorwort, dass sie sich in ihrem Studium ausführlich mit Kulten und Sekten beschäftigt hat und sich auch mit derzeitigen und ehemaligen Mitgliedern in solchen Gruppen unterhalten hat.
Durch die verschiedenen Geschichten der Mitglieder ist das Buch Hades´ Hangmen entstanden.

Die Protagonisten sind Mae und Styx, die beiden haben sich erstmals 15 Jahre vor Beginn des Buches per Zufall getroffen.
Mae wächst in einer Sekte auf, hinter einem hohen Zaun und abgeschnitten von der Außenwelt, dort wird sie Salome genannt. Durch einige Rückblicke und Gespräche, erfährt man, dass sie dort gefoltert wurde und ihr unaussprechliche Dinge angetan wurden. Nachdem sie zusehen musste wie eine ihrer Schwestern an ihren Folterverletzungen gestorben ist flieht sie.
Ich finde Mae ziemlich mutig, sie hat so viel mitgemacht und lässt sich nicht unterkriegen, sie hat zwar ihre schwachen Momente, aber das macht sie so authentisch. Sie ist ein herzensguter Mensch, hat aber auf Grund ihrer Vergangenheit nicht viel Selbstachtung.
Sie wird von den Hangmen gefunden, einem skrupellosen Motorrad Club, der mit Waffen dealt, Leute die ihnen im Weg stehen einfach umbringen und mehr Feinde haben als man zählen kann.
Das ganze wirkt ziemlich furchteinflößend und als Leser hat man wirklich das Gefühl, Mae ist einfach nur von dem einen Gefängnis ins nächste geflohen. Aber je mehr man Styx kennenlernt, erkennt man, dass er ziemlich gewissenlos ist, Mae hingegen nie etwas tun würde.

Ehrlich gesagt würde ich keinem der im Buch beschrieben Brüder je begegnen wollen, weil sie wirklich angsteinflößend sind, zwar sind ein paar richtig nett, aber wenn sie wollen sind alle skrupellose Mörder. Styx wirkt anfangs, dadurch das er wenig spricht nicht so Gefährlich, aber man wird schnell eines besseren belehrt.

Tillie Cole hat ein Buch geschrieben, dass einen teilweise richtiggehend schockiert, wenn man es ließt. Hades Hangmen hat Spannung, völlig neu definiert. Und ich freue mich schon wirklich sehr auf die Fortsetzung

5/5 Sternen