Montag, 4. Juni 2018

Rezension: Save you

Save you



Autor: Mona Kasten
Verlag: Lyx
Seiten: 368
Preis: 12,90€

Erschienen: 25.05.2018 

 

  Inhalt

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so intensive Gefühle wie für James – und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück – als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen, vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …


Meine Meinung


 
Save me fand ich richtig gut und nach dem Cliffhänger war ich richtig gespannt, wie Ruby und James wieder zueinander finden sollten.
Durch den phänomenalen Schreibstil von Mona, konnte ich richtig gut mit James und Ruby mitfühlen. Die Kapitel sind diesmal nicht nur aus der Sicht von Ruby und James geschrieben wie wir es aus Band 1 kennen, sondern man erfährt auch die Gedanken von Lydia und Ember.

James ist am Boden zerstört, seine Mutter ist tot, er hat Ruby betrogen und das Verhältnis zu seinem Vater ist schlechter denn je. Seine Freunde wissen anfangs noch nichts von dem Tod seiner Mutter und müssen zusehen wie James sich betrinkt und zudröhnt, ohne zu wissen warum. Auch James Schwester Lydia macht sich große Sorgen um ihn. Am Anfang von Save me mochte ich sie nicht so, genauso wie James, aber je mehr man über sie erfahren hat desto sympathischer wurden sie mir. Die beiden taten mir total leid. Man merkte richtig, wie James sich selbst bestrafen wollte, weil er Ruby betrogen hat.

Auch Ruby geht es sehr schlecht, sie weiß noch nichts von dem Tod von James Mutter, aber als sie es erfährt, fährt sie sofort zu James um ihm zu helfen. Ich fand es toll von Ruby,dass sie trotz, das James sie betrogen hat, für ihn da war. Ruby ist so eine herzensgute Person und es tat mir echt weh zu sehen was ihr im Laufe des Buches noch für Steine in den Weg geworfen
Ember hatte in Band 1 ja nur eine kleine Nebenrolle, aber jetzt erfährt man immer mehr von ihr. Das freut mich weil Ember so eine liebe Person ist und wirklich ihre eigene Geschichte verdient hat.

Ich finde Save you ist ein voller Erfolg von Mona, die Ruby und vor allem James sind ein Stück erwachsener geworden. Auch das Lydia und Ember mehr Aufmerksamkeit bekommen haben ist ein großer Pluspunkt. Das Annähern von Ruby und James war auch wundervoll beschrieben und Spannung ging nie verloren. Und grade als man dachte es wäre endlich alles gut, kam die nächste Katastrophe… und das Buch war zu Ende. Ich hoffe wirklich, das Mona es schafft die beiden wieder zu versöhnen.

 5/5 Sternen

Findet ihr es gut, dass Ember und Lydia jetzt auch ihre Kapitel bekommen haben?